Informationen des Schulleiters vom 17.08.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern,
laut Pressemitteilung der Hansestadt Rostock wird nach Absprache mit dem Gesundheitsamt, mit  dem Bildungssenator und dem Bildungsministerium die Quarantäne ab Dienstag, 18.08.20 aufgehoben. Allerdings müssen alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die in Quarantäne waren, bis einschließlich Freitag, 21.08.2020 auch im Unterricht einen Mund- und Nasenschutz tragen.
Einige Hinweise möchte ich noch zu den heute beginnenden Elternabenden geben: Auch hier muss der Mund- und Nasenschutz während des Elternabends getragen werden.
Um den Abstand von 1,5 m zu wahren, finden die Elternabende in halben Gruppen entweder parallel oder nacheinander statt. Bitte achten Sie darauf, dass pro Kind nur ein Sorgeberechtigter am Elternabend teilnimmt. Beachten Sie unser Hygienekonzept, danach beginnt das Masketragen mit Betreten des Schulgeländes.
Alle auftretenden Fragen, die von meinen Kolleginnen und Kollegen nicht beantwortet werden können, werde ich mir per Protokoll zukommen lassen und versuchen zu beantworten.
Die verkürzten Unterrichtszeiten aufgrund der Witterungsbedingungen verlängern wir bis einschließlich Freitag.
Mit dem Wunsch nach möglichst normalen Unterrichtstagen verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Uwe Both
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 25.09.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
wie alle Beteiligten sicherlich auch schon der Presse entnommen haben, müssen alle Schüler am Montag, den 12.10.2020 nach den Herbstferien die neue Gesundheitsbestätigung vor dem Unterricht abgeben. Diese ist Schülern und Eltern durch die Klassenleiter in der vergangenen Woche zusammen mit datenschutzrechtlichen Hinweisen per Mail und als Papier übergeben worden.
Für Schüler, die diese Bescheinigung nicht vorlegen können, besteht ein Betretungsverbot der Schule bis die Bestätigung vorgelegt werden kann.
Am 12.10.20 um 07.30 Uhr findet sich jeder Schüler pünktlich in dem seiner Klasse zugeordneten Raum (in WebUntis erkennbar) ein und übergibt seinem Klassenleiter oder dem beauftragten Lehrer die o. g. Bescheinigung korrekt ausgefüllt.
Sollten Schüler das Haus unerlaubt betreten, werden sie suspendiert.
Der Unterricht des ersten Blockes findet (in WebUntis als 2. Stunde dargestellt) anschließend nur für Schüler mit abgegebener Bescheinigung von 07.50 – 09.20 Uhr statt. Danach verläuft der Schultag nach allgemeinem Stundenplan.
Schüler der 11. und 12. Klassen, die nicht im ersten Block Unterricht haben, finden sich um 09.00 Uhr im Speisesaal ein und übergeben die Bescheinigung unserer Oberstufenkoordinatorin.
Schüler, die aufgrund der Hinweise auf der Gesundheitsbestätigung nicht zum Unterricht erscheinen können, werden bitte von den Eltern per Telefon mit Erklärung abgemeldet.
Schüler, die am Montag krank oder freigestellt sind, geben die Bescheinigung am Tag ihrer Rückkehr in die Schule vor dem Unterricht im Sekretariat ab.
Diese mit den Gesundheitsämtern abgestimmten Maßnahmen des Bildungsministeriums finden nicht überall ungeteilte Zustimmung. Sie sind aber dazu gedacht, unsere Schüler und Lehrer vor Infektionen zu schützen. Gerade wir an der Borwinschule waren ja durch eine Teilschließung zum Schuljahresanfang schon betroffen.Ich bitte also alle Beteiligten um Verständnis. Wir werden diese Maßnahme konsequent umsetzen. Mein großer Wunsch ist natürlich, dass wir ungestört unterrichten können und diese Anordnungen uns nicht zahllose Konflikte bescheren, die alle – Schüler, Eltern und Lehrer – schwer belasten und uns von unserer eigentlichen Aufgabe abhalten. Ich setze auf die Einsicht aller „Borwinesen“, dass die wesentliche Aufgabe der Borwinschule der Unterricht und nicht die wochenlange Fahndung nach Formularen ist.

Freundliche Grüße

Uwe Both
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 14.08.2020

Liebe Eltern,
nach Informationen des Gesundheitsamtes wurden gestern alle sich in Quarantäne befindenden Schüler und Lehrer getestet und alle Testergebnisse sind negativ ausgefallen. Das ist eine positive Nachricht.
Am Montag kontaktiert das Gesundheitsamt alle Getesteten nochmals und danach wird über die Rückkehr an die Schule entschieden. Diese könnte bei optimalem Verlauf und Verkürzung der Quarantänezeit frühestens am Dienstag, 18.08.2020 erfolgen.
Gesundheitsamt, Bildungsministerium und die Hansestadt Rostock werden am Montag gemeinsam die Entscheidung darüber treffen. Sowie ich davon Kenntnis habe, werde ich Sie darüber informieren. Diese Entscheidung kann natürlich auch anders ausfallen und die Quarantäne wird verlängert.
Sie können allerdings sicher sein, dass alle Entscheidungsträger sorgsam darauf achten, dass es zu keiner Gefährdung von Schülern, Lehrern und Mitarbeitern der Schule kommt. Bitte beachten Sie das Bestehen der Schulpflicht.
Eltern von Schülern, die einer Risikogruppe angehören oder mit Angehörigen von Risikogruppen zusammen wohnen, können Freistellungen beantragen.  
Ein schönes Wochenende wünscht

Uwe Both
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 10.08.2020

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern,
der erste Schultag nach Bekanntwerden der Corona-Infektion zweier Schüler der Borwinschule ist beendet. Beide Schüler hatten und haben keine Krankheitssymptome. Eine Infektionsübertragung ist daher laut Gesundheitsamt äußerst unwahrscheinlich.
Alle Lehrer und Schüler, die am Freitag (an anderen Tagen waren die Kinder nicht in der Schule) mit den beiden in Kontakt kamen, sind heute nicht in der Schule gewesen und in Quarantäne. Sie werden am Donnerstag getestet und können bei negativem Test ab Montag wieder in die Schule kommen. Bei positivem Test wird die Quarantäne verlängert.
Für alle anderen Schüler besteht nach Befragung von Experten keine Gefahr.
Natürlich war der Tag von vielen Nachfragen und Sorgen geprägt und eine nicht geringe Anzahl von Schülern ist aus Vorsicht zu Hause geblieben. Dazu besteht keine Veranlassung. Trotzdem werden wir das Fehlen innerhalb dieser Woche nach Meldung durch die Eltern als entschuldigt bewerten. Ich kann Ihre Sorgen nachvollziehen.
Es gibt natürlich auch Lehrer, die nach Vorerkrankungen als Mitglieder von Risikogruppen aus Vorsicht zu Hause geblieben sind. Die Schule wird nach Rücksprache mit den Behörden vorerst nicht geschlossen. Wir bemühen uns weiterhin Präsenzunterricht vorzuhalten. Ich bitte aber um Verständnis, dass es den verbliebenen Lehrern nicht grundsätzlich gelingen kann, Vertretungsunterricht, Präsenzunterricht und Distanzunterricht parallel zu geben, denn bis auf die 7d und 9a hatten heute alle Unterricht. Morgen beginnt der Unterricht wieder mit dem ersten Block.
Ich habe mich entschieden, Sie möglichst schnell und häufig zu informieren. Es ist allerdings möglich, dass sich Entscheidungen oder Informationen kurzfristig ändern. Niemand möchte zurzeit eine zweite vollständige Schulschließung.
Wenn Sie in Risikogebieten verreist waren, bringen Sie Ihre Kinder bitte erst nach der notwendigen Quarantäne unter Vorlage einer Gesundheitsbescheinigung in die Schule.
Weiterhin habe ich heute viele Anrufe von Eltern erhalten, die bemerken, dass Kinder nicht in der Schule sind, sich aber am Vormittag mit anderen treffen. Dieses ist dann eher kontraproduktiv und hat mit Vorsicht nichts mehr zu tun.
Bitte lassen Sie uns gemeinsam verantwortungsbewusst handeln und uns dabei gegenseitig vertrauen.

Freundliche Grüße
Uwe Both
Schulleiter

Informationen des Schulleiters vom 09.08.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern,
leider sind nun auch an unserer Schule zwei Schüler positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden.
Die Klassen 9a und 7d bleiben aus diesem Grunde vorerst zu Hause. Das Gesundheitsamt informiert alle betroffenen Schüler und Lehrer über das weitere Verfahren.
An der Borwinschule entfällt aus diesem Grund am Montag, 10.08.20 der erste Block für alle Schüler.
Ab dem 2. Block (9.40 Uhr bzw. 09.50 Uhr) findet der Unterricht aller anderen Klassen regulär statt. Bitte informieren Sie sich über Änderungen auf unserer Webseite oder im digitalen Klassenbuch WebUntis.
Die Leitung der Schule ist mit dem Bildungssenator Herrn Bockhahn, mit der Schulamtsleiterin Frau Schrader und dem Gesundheitsamt in engem Kontakt. Eine Gefahr für alle anderen Schüler und Lehrer besteht nach Aussage der Experten nicht.
Liebe Schüler, bitte haltet Euch streng an die Hygienebestimmungen an der Borwinschule.
Liebe Eltern, sprechen Sie mit Ihren Kindern und bewahren Sie die Ruhe.
Sollten Sie sich trotzdem Sorgen machen, behalten Sie Ihre Kinder zu Hause und senden uns eine Entschuldigung. Bitte sehen Sie morgen von Anrufen ab, wir werden ohnehin alle Hände voll zu tun haben, die Situation zu meistern.
Ich werde Sie im Laufe der Woche ausführlich informieren.

Freundliche Grüße
Uwe Both
Schulleiter

Pressemitteilung vom 09.08.2020

Vier Rostocker Schülerinnen und Schüler mit SARS-CoV-2 infiziert Vier Schülerinnen und Schüler einer Rostocker Familie haben sich nach einem Auslandsaufenthalt mit SARS-CoV-2 infiziert. Darüber informiert das Gesundheitsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Tests bei der Einreise nach Deutschland lieferten zunächst negative Befunde. Wegen der Infektion eines erwachsenen Familienmitglieds wurden jedoch weitere Tests in der Familie veranlasst, deren Ergebnisse nun vorliegen. Für die Schüler innen und Schüler sowie ihre Familien wurde eine zweiwöchige Quarantäne angeordnet.

Für Schülerinnen und Schüler einer 7. und einer 9. Klasse sowie Teile einer weiteren 9. Klasse sowie Pädagoginnen und Pädagogen der Rostocker Borwinschule wurde eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Insgesamt sind 67 Personen betroffen. Die Eltern bzw. sonstigen Erziehungsberechtigten sowie die Pädagoginnen und Pädagogen werden informiert und vom Gesundheitsamt während der Zeit der Quarantäne betreut. Für den kommenden Donnerstag sind Tests vorgesehen, um Erkenntnisse über mögliche Ansteckungen zu liefern.

„Nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist es höchst unwahrscheinlich, dass sich die Infektion am Donnerstag und Freitag ausgebreitet hat, da die Schülerinnen und Schüler symptomfrei sind“, so Steffen Bockhahn, Senator für Jugend und Soziales, Gesundheit und Schule und 2. Stellvertreter des Oberbürgermeisters. „Um das Risiko weitgehend einzugrenzen, reagiert das Gesundheitsamt reagiert hier höchst vorsichtig, aber nicht mit Panik.“

Die Borwinschule hat bereits mit Schulbeginn Anfang dieser Woche einen umfassenden Hygieneplan aufgestellt. Danach wurden u.a. Schulanfangszeiten verschoben und für die einzelnen Klassen und Klassenstufen unterschiedliche Wege und Aufenthaltsbereiche in den Schulgebäuden und im Freien definiert. Daher sind Quarantänemaßnahmen für die gesamte Schule nicht erforderlich.

Wegen schulorganisatorischer Maßnahmen beginnt der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Rostocker Borwinschule morgen, am Montag, 10. August 2020, erst mit dem zweiten Block, also zur dritten Stunde. Die im Hygieneplan festgeschriebenen Maßnahmen, insbesondere die Nutzung einer Mund-Nasen-Bedeckung und der Aufenthalt in den jeweils zugewiesenen Bereichen der Schule und auf dem Schulgelände, sind unbedingt einzuhalten.

Maßnahmen an einer weiteren Schule sind nicht erforderlich, so das Gesundheitsamt.

Informationen zum Schuljahresbeginn 2020/21 - neuer Hygieneplan ab 10.08.2020

Liebe Schüler und liebe Eltern,
am Montag, den 03.08.20 geht die Schule (endlich) wieder los. Dieser Schulanfang wird wie keiner vor ihm großes (deutschlandweites) Interesse hervorrufen. Wie gelingt es den Schulen in M-V einen möglichst normalen Unterrichtsbetrieb unter Pandemiebedinungen zu organisieren? Vorgaben von allen Behörden gehen täglich und zahlreich ein. Die Organisation ist daher ein ständiger Prozess. Die Schüler sollen mindestens 25 Stunden die Woche und das täglich Präsenzunterricht erhalten. Dieser wird durch Fernunterricht ergänzt, so dass die Stundentafeln möglichst vollständig umgesetzt und obendrein die Lücken aus der Schulschließung nach und nach geschlossen werden können. Eine gewaltige und bisher beispiellose Herausforderung!
Hilfreich ist hierbei weiterhin unser digitales Klassenbuch „WebUntis“, über das Sie alle für den Unterricht notwendigen Informationen erhalten. Eine digitale Lernplattform „itslearning“ ist langfristig in Arbeit, vor der Verwendung müssen jedoch Lehrer und Schüler geschult werden. Weiterhin hat die Borwinschule nach Vorgaben des Landes, der Hansestadt Rostock und des Gesundheitsamtes einen Hygieneplan ab 10.8.2020  entwickelt, der von Lehrern, Schülern und Eltern strikt eingehalten werden muss. Weiterlesen...

Informationen des Schulleiters vom 11.08.2020

Liebe Eltern,
ich werde es nicht grundsätzlich durchhalten können, aber gerade in der Anfangsphase unserer besonderen Situation informiere ich Sie täglich. Ich bin auch motiviert durch sehr viele freundliche Mails von Ihnen, liebe Eltern, in denen Sie Dank und Zuspruch ausdrücken.
Nachdem wir es jetzt deutschlandweit in die Medien geschafft haben, stehen wir als eine der ersten Schulen, die trotz Schülern mit positivem Corona-Test den Schulbetrieb aufrechterhalten, unter Beobachtung der Öffentlichkeit.
Wichtig ist mir nochmals der Hinweis auf die Gesundheitsbescheinigung. Wir verlangen diese aus Verantwortungsgefühl gegenüber unseren Schülern und Lehrern.
Alle Schüler haben diese beim Klassenleiter (am Schulanfang, nach Krankheit, nach Auslandsreisen in Risikogebiete usw.) abzugeben. Sie ist per Mail und auf der Webseite veröffentlicht sowie von den Klassenleitern auch als Papier ausgeteilt worden, trotzdem gibt es einige wenige, die diese noch nicht abgegeben haben.
Säumige Schüler und auch Maskenverweigerer werden zur Sicherheit für die große Masse der anderen Schüler von nun an vom Unterricht suspendiert.
Zurzeit haben wir tolles Wetter, nur eben nicht zum Lernen. In den Räumen sind 28°C bis über 30°C, daher werden wir den Unterricht verkürzen. Ich bin kein Freund von „hitzefrei“ und eigentlich wollen wir Stoff aufholen. Allerdings erhöht diese Maßnahme neben dem Wohlbefinden auch die Sicherheit meiner Schüler und Lehrer. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder bei der Einhaltung des verkürzten Zeitplanes, denn er darf die Ordnung und Sicherheit und den Hygieneplan nicht gefährden.
Ein letztes Wort zur digitalen Lernplattform „It’s learning“: Wir arbeiten mit Hochdruck an der Einführung. In den Ferien haben wir uns dazu fortgebildet. Das Bildungsministerium unterstützt uns zusätzlich in dieser für die Borwinschule besonders schwierigen Phase bei der Installation. Es wird aber noch viel Arbeit geleistet werden müssen, damit Schüler wie Lehrer davon profitieren können.

Freundliche Grüße
Uwe Both
Schulleiter
 

15. Borwinverleihung Schuljahr 2019/20

Foto: Klaus Talke, Fotochronik Borwinschule

Liebe Borwinesen,
auch in diesem Schuljahr wollen wir wieder außergewöhnliche Leistungen und besonderes Engagement von Schülern, Eltern, Lehrern und weiteren Personen würdigen. Dazu benötigen wir um eure Mithilfe und bitten um zahlreiche Vorschläge mit diesem Formular.
Weitere Informationen zur Borwinverleihung und zu den Terminen gibt es hier.
Die Verleihung wird am Donnerstag, den 26.03.2020, um 18.00 Uhr in der Aula stattfinden.

Update vom 06.03.2020: Liste aller eingegangenen Vorschläge

Update vom 11.03.2020: Die Jury hatte auch in diesem Jahr wieder die spannende und verantwortungsvolle Aufgabe aus den vielen Vorgeschlagenen die Nominierungen für die 15. Borwinverleihung vorzunehmen. An dieser Stelle allen Jurymitgliedern ein herzliches Dankeschön.
Jetzt stehen sie fest – die Nominierten in allen Kategorien. Ihr findet sie hier.
In nur noch 14 Tagen ist es dann so weit und die begehrten Borwinfiguren werden verliehen. Wir sind schon sehr gespannt auf die diesjährigen Gewinner.

Update vom 26.03.2020: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!"
Die Preisverleihung an unsere GewinnerInnen eines Borwin muss aufgrund der Schulschließung leider auch verschoben werden. An dieser Stelle werden wir den neuen Termin rechtzeitig bekannt geben. Nicht nur die Nominierten dürfen also weiterhin gespannt bleiben!

Update vom 28.05.2020: Die Borwinverleihung kann in diesem Schuljahr nicht mehr stattfinden. SchülerInnen aus Abschlussklassen erhalten ihren Borwin zur Zeugnisausgabe. Wir hoffen auf ein Nachholen der Festveranstaltung am Anfang des neuen Schuljahres.

Borwinteam: Frau Dobbek/ Wandsleb/ Witt

Informationen zum Schuljahresbeginn 2020/21 - neuer Hygieneplan ab 10.08.2020

Liebe Schüler und liebe Eltern,

am Montag, den 03.08.20 geht die Schule (endlich) wieder los. Dieser Schulanfang wird wie keiner vor ihm großes (deutschlandweites) Interesse hervorrufen. Wie gelingt es den Schulen in M-V einen möglichst normalen Unterrichtsbetrieb unter Pandemiebedinungen zu organisieren? Vorgaben von allen Behörden gehen täglich und zahlreich ein. Die Organisation ist daher ein ständiger Prozess. Die Schüler sollen mindestens 25 Stunden die Woche und das täglich Präsenzunterricht erhalten. Dieser wird durch Fernunterricht ergänzt, so dass die Stundentafeln möglichst vollständig umgesetzt und obendrein die Lücken aus der Schulschließung nach und nach geschlossen werden können. Eine gewaltige und bisher beispiellose Herausforderung!
Hilfreich ist hierbei weiterhin unser digitales Klassenbuch „WebUntis“, über das Sie alle für den Unterricht notwendigen Informationen erhalten. Eine digitale Lernplattform „itslearning“ ist langfristig in Arbeit, vor der Verwendung müssen jedoch Lehrer und Schüler geschult werden. Weiterhin hat die Borwinschule nach Vorgaben des Landes, der Hansestadt Rostock und des Gesundheitsamtes einen Hygieneplan ab 10.08.2020 entwickelt, der von Lehrern, Schülern und Eltern strikt eingehalten werden muss.
Besonders wichtig sind dabei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Schulgebäude und auf dem Schulgelände, der versetzte Unterrichtsbeginn für definierte Schülergruppen (5/6 – 7/8 – 9/10 – 11/12), zugewiesene Pausenaufenthaltsbereiche und zu nutzende Eingänge sowie festgelegte Essenszeiten.
Der Sicherheitsabstand von 1,5m für Schüler musste zur Gewährleistung des Unterrichtes in Klassenräumen aufgehoben werden. Er gilt aber weiterhin für alle Lehrer und für die Schüler verschieden definierter Gruppen.
Bei einer eventuellen Infektion eines Schülers oder Lehrers können wir so die Ansteckung nachverfolgen und dann nur Teile der Schülerschaft in Quarantäne schicken, aber den Schulbetrieb für andere Schüler aufrecht erhalten.
Ich setze auf die Vernunft aller Beteiligten.
Ich bin mir bewusst, dass die Meinungen zu diesem Schulstart bei allen weit auseinandergehen. Häufige in den „News“ der  Medien verpackte sich teilweise widersprechende oder undurchführbare Ideen tun ihr übriges.
Ich habe als Schulleiter in 37 Dienstjahren noch nie so viele verschiedene Rückmeldungen von Lob bis Tadel, von Zustimmung bis Ablehnung, von Verständnis bis Protest erhalten.
Ich habe für alle und alles großes Verständnis und stehe Ihnen mit meinem Kollegium grundsätzlich für Nachfragen zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr und Euer Verständnis (hoffentlich)!

Uwe Both
Schulleiter

THE BIG CHALLENGE 2020

Auch in diesem Jahr stellen sich Schülerinnen und Schüler der Borwinschule diesem internationalen Englischwettbewerb.
110 Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 haben sich für die Teilnahme angemeldet. Sie wollen ihr Können unter Beweis stellen und sich mit Schülern aus ganz Deutschland messen.
Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat. Darüber hinaus können sie aufgrund guter Leistungen oder durch Losverfahren Preise erringen bzw. gewinnen.
In diesem Jahr wird der Wettbewerb aus gegebenem Anlass nicht in Papierform in der Schule durchgeführt. Alle angemeldeten Schüler haben die Möglichkeit, die Fragen online zu Hause zu bearbeiten.
Die Klassenlehrer werden alle Teilnehmer über die Zugangsbedingungen und Verfahrensweise informieren.
Der Wettbewerb findet am 5. Juni 2020 statt.
Bis dahin gilt: Üben! Üben! Üben! unter www.thebigchallenge.de

Frau Volprich

Werben Sie für Ihr Unternehmen in unserem Schulplaner!!

Deckblatt 2019/20

Sehr geehrte Eltern,
wir, die Borwinschule Rostock, suchen Sponsoren, um unseren Schülerinnen und Schülern auch im nächsten Jahr einen schuleigenen Planer gestalten zu können. Weiterlesen...

Weitere Informationen im Archiv: BorwinOlds